Systemische Arbeit

cropped-3_Buddha.jpg

Systemische Arbeit und Denkweise wurde besonders durch Bert Hellinger bekannt (geb. 1925, Priester und Familientherapeut)

Ich machte meine Ausbildung bei dem Arzt, Systemiker und Master der Homöopathie Michael Guschlbauer (jetzt Mannheim), wo ich außer der Familie als Kernthema  Krankheiten/Symptome, Beziehungsthemen in Beruf und Ehe, Freundeskreis etc. als Aspekte der Systemischen Arbeit kennenlernte.

Auch energetische Verbindungen zu Ahnen oder Menschen aus der eigenen Vergangenheit können nachwirken sowie Themen aus früheren Leben.

Hierfür wirkt tiefgreifend heilsam das Hawaianische Ho`oponopono, ein Vergebungsritual, um sog. Altlasten, die wir aus Liebe zum System und unseren Ahnen übernommen haben und für uns blockierend leben, aufzulösen. (Ausbildung durch Ulrich Dupree mit Zertifikat)

In den Einzelsessions bei mir zu Hause kann der Klient als Protagonisten Kissen oder Namenszettel, auch Heilsteine auf dem Tisch für die Positionen der relevanten Personen und Probleme wählen und auch fühlen, das sog. Morphische Feld arbeitet und wirkt

Schritt für Schritt wird sich der möglichen Lösung und gesunden Strukturierung genähert, wobei ich als Leiter mit Hilfe von Lösungssätzen (Hellinger) oder Intuition die Interaktion verändern oder gar klären darf…

Auch kommt in der Regel nur so viel an die Oberfläche, wie Sie als Klient verarbeiten können, auch Teillösungen sind möglich, um die Seele nicht zu überfordern…

Achtsamkeit ist oberstes Gebot …

Ich verstehe meine Energiearbeit als Begleitung zur Ärztlichen Therapie und Lebensberatung. Dadurch kann auch offensichtlich werden, dass -Krankheit- ein Entwicklungspotential, also als Chance in unserem Leben betrachtet werden kann, um ganzheitliche Heilung zu initiieren.

Energetische Entkopplungen sind additiv hilfreich.